Über uns: Wer ist eigentlich diese Daisy?

Eine Geschichte über die Liebe zu Blumen und Deko, Freundschaft und dem Wunsch seine Träume zu leben.

L

 

Ich finde es wird höchste Zeit, mal einen Blogbeitrag über uns zu schreiben - schließlich labern wir euch jeden Tag über Instagram zu, aber wir haben euch nie erzählt wer wir eigentlich sind und woher wir uns kennen und wieso wir so ein unschlagbaren Team sind und beschlossen haben gemeinsam einen Traum zu leben!

Wenn ich 50 Cent pro Mal bekommen hätten, wenn mir jemand die Frage gestellt hat „Sind Sie diese Daisy?“, hätte ich mir vermutlich davon schon einen zweiten Laden geleistet ;) Nein! Hey - mein Name ist Lena, L-e-n-a, nicht so schwierig eigentlich und Daisy ist nicht mein zweiter Vorname, sondern der englische Begriff für Gänseblümchen. Ich fand den Begriff damals unglaublich passend, obwohl mir das dann doch etwas zu süß klang, weshalb ich „wild“ angehängt habe. Quasi das WILDE GÄNSEBLÜMCHEN, das ist unsere DNA und wofür wir stehen: Femininität, Mädchenkram mit einer Prise wildem Boho-Lifestyle! :) 
Angefangen hat alles also ich 2015 das erste mal eine Hochzeit von Freunden besuchte - es war um mich geschehen, das sage ich euch! Mich packte eine unglaubliche Faszination und Hingabe für das ganze Thema Hochzeit (und ja ich weiß das klingt wie ein absolutes Mädchen-Klischee und auch ich musste am eigenen Leib erfahren, dass Hochzeiten nicht glamourös und schillernd sind wie man sich das vorstellt - zumindest als Dienstleister in Hintergrund). Als ich dann selbst auf einem JGA an einem Flowercrown Workshop teilnahm, war für mich klar: ich muss das für mich machen! Viele Wochen und Monaten, Workshops und Fortbildungen bei Floristen später, gründete ich schließlich 2017 Wild Daisy. Zunächst startete ich mit einer kleinen Bridal Flower Boutique nebenberuflich, als diese jedoch schnell wuchs und mir wirklich jede freie Minute abverlangte, wagte ich  schließlich den Schritt in die Selbstständigkeit und erinnerte mich immer wieder woran ich ganz fest glaube: "If you can dream it, you can do it!“.
Bevor ich jedoch gründete und mich selbständig machte, trat Denise in mein Leben. Unsere Geschichte wäre die perfekte Liebesgeschichte, wenn wir nicht beide glücklich verheiratet oder quasi-verheiratet wären... naja und wenn wir nicht auf das andere Geschlecht stehen würden - kleines aber feines Detail haha! Jedenfalls war ich damals noch bei einem Kosmetikkonzern angestellt und eines Tages trat Denise durch die Tür. Ich war damals tatsächlich ihre Chefin und wir verbrachten die nächsten Monate in unserem Hühnerstall-Büro quasi aufeinander. Wir erkannten schnell, dass wir ein wahnsinnig tolles Team sind und verstanden uns wirklich unglaublich gut. Wie das dann aber immer so ist - ich kündigte, sie find dann an in einem Start-Up an zu arbeiten - und unsere Wege trennten sich. Man verliert sich ja wirklich immer schnell aus den Augen, muss ich sagen. Doch irgendwie führte uns das Schicksal wieder zusammen. Wir hatten nie den Kontakt verloren, Instagram sei dank, und so trafen wir uns eines Abend auf ein bis zehn Flaschen Wein, bestellten Sushi und philosophierten über unsere Träume und was wir eigentlich vom Leben erwarten. Aus dieser Schnapsidee entstand letztlich das, was wir mit Wild Daisy heute sind. Oh dear Wine, sag ich nur! 
Ich glaube ganz fest daran, dass alles im Leben einen Sinn hat! So stieg Denise bei Wild Daisy ein, weil sie eben genau wie ich daran glaubt, dass man seine Träume leben soll. Dass man sich nicht hinter "Sicherheiten" verstecken soll, sondern sich selbst herausfordern muss, um zu wachsen und zu einem Vorbild für Girlpower zu werden. Und so wurden wir  schließlich Partner. Viele fragen mich, ob es nicht komisch ist, sein Baby „zu teilen“ … ich sehe es ehrlich gesagt jeden Tag als Bereicherung sein Unternehmen und die Geschäftsbereiche aufzuteilen. Denn vor einem Jahr wäre das für mich sicherlich undenkbar gewesen, aber heute haben Denise und ich gemeinsam Wild Daisy verändert. Mit der Gründung vom Concept Store angefangen, bis hin zum letzten Highlight: dem Launch unserer ersten Interieur Kollektion. Das haben wir gemeinsam erschaffen und ich finde es in jeder Hinsicht nur positiv sich allen Erfolge, Ideen, Herausforderungen und Entscheidungen gemeinsam zu stellen. Ich bin ein absoluter Team Mensch und habe das Gefühl, dass wir jeden Tag den wir gemeinsam an unserem Unternehmen arbeiten, nur noch tollere verrückte Ideen herausbringen. Denn crazy Girlpower steckt an und je größer der Mind-Pool, desto mehr kommt man auf neue spannende Ideen. 
In diesem Sinne: wir beide freuen uns wahnsinnig auf alles was kommt! Quasi, in guten wie in schlechten Zeiten ;) Wir lieben was wir tun und leben jeden Tag unseren Traum und sind wirklich jeden Tag unendlich dankbar und glücklich, dass ihr uns mit eurem Support überhaupt die Möglichkeit dafür gebt!
Eure Lena von Wild Daisy