Trockenblumen und Pampasgras I so pflegst du sie richtig – Wild Daisy Concept Store

POP-UP STORE KÖLN: 01.08. - 29.08. -- Alle Infos zum Pop-Up hier!

Alles, was du über Trockenblumen wissen musst!

 Trockenblumen Deko für Zuhause: so pflegst du deine Trockenblumen richtig!

Trockenblumen sind eine wunderschöne Dekoration für Zuhause! Wir haben euch unser kleines "Trockenblumen 1x1" in diesem Beitrag niedergeschrieben, damit ihr alles,w as ihr über Trockenblumen wissen müsst, schnell lernt. 

 

Trockenblumen kaufen und pflegen

 

1. "Wie lange halten sich Trockenblumen?"

Trockenblumen halten sich bei der richtigen Pflege theoretisch ewig, sofern ihr die folgenden Punkte berücksichtigt. Die Trockenblumen fühlen sich an einem ruhigen und trockenem Ort besonders wohl. Dort kann eure neuen Lieblingen eigentlich nichts passieren. Falls ihr euch irgendwann ein bisschen satt gesehen habt, könnt ihr die Blumen sogar in Papier einschlagen, an einem trockenen Ort "einlagern" und bei Lust und Laune wieder hervor holen. 


2. "Muss ich meine Trockenblumen pflegen?"

Trockenblumen nehmen euch diese Sorge ab, denn sie müssen nicht gepflegt werden. Wichtig ist nur, dass sie an einem trockenen Ort stehen. Besonders bei Blumen mit einem "schweren Kopf" kann Feuchtigkeit zu einem Problem werden. Regen und ein Platz am offenen Fenster können dann schon dazu führen, dass Blumen wie zum Beispiel Phalaris den Kopf hängen lassen. Also immer einen schönen trockenen Ort für eure Blumen suchen. 


3. "Wie kann ich bspw. mein Pampasgras noch fluffiger bekommen?" 

Gerade beim Versand muss unser Pampasgras manchmal ganz schön was mitmachen. Auch wenn wir unsere Blumen immer versuchen so gut wie möglich zu verpacken und somit schützen, kann die lange Reise die Blumen schon sehr beanspruchen. Hier kann es helfen das Pampasgras vorsichtig draußen auszuschütteln. So können sich die feinen Gräser wieder aufstellen und das lässt euer Pampasgras wieder voller wirken. 
Ein kleiner Tipp für Ruscus:  Die Blätter und Äste lassen sich wunderbar biegen und so könnt ihr euch den Ruscus genau so formen wie ihr möchtet. 


4. "Wie vermeide ich, dass meine Trockenblumen fusseln?"

Wir lieben Trockenblumen und natürlich ganz besonders auch unser Pampasgras oder unseren Lagurus, aber sie können auch etwas fusseln.
Da es sich bei Trockenblumen um Naturprodukte handelt, machen sie manchmal was sie wollen und so kann es schonmal zu Fusseln kommen. Das ist ganz natürlich und tritt im Laufe des Trocknens schon mal ein.

Tipp: Am Besten schüttelt ihr die Trockenblumen oder das Pampasgras einmal vorsichtig aus um überschüssige Flusen loszuwerden. Um weiteres Fusseln zu vermeiden könnt ihr die Blumen aus etwas Entfernung mit ein wenig Haarspray besprühen. Dies verklebt die Fussel etwas und sie fallen nicht mehr so leicht ab.


5. "Wie viele Trockenblumen brauche ich?"


Das kann man natürlich nie so genau sagen, denn jede Vase ist anders und genau so verhält es sich auch bei dem Geschmack. Die einen mögen es dezenter mit weniger Trockenblumen, die anderen mögen es fülliger.
Die Menge ist immer abhängig von der Vase bzw. genauer gesagt der Öffnung der Vase. Je größer diese ist, desto mehr Trockenblumen benötigt ihr. Generell lässt sich jedoch sagen, dass ein Bund unserer Trockenblumen für eine normal-große Vase wie zum Beispiel unsere Bono Solo Vase reicht. 
Habt ihr kleinere Vasen wie zum Beispiel unsere Dana Vase dann könnt ihr mit einem Bund ca. zwei bis drei Vasen bestücken. 

Wir haben euch hier einige unserer Vasen verlinkt, die sich besonders gut für Trockenblumen eignen:

Vase für Trockenblumen  Vase für Trockenblumen Deko
 

Mehr Vasen findet ihr hier.

6. "Welche Trockenblumen passen zusammen?"

Tipps & Tricks für die Auswahl eurer Trockenblumen findet ihr hier.